EFI-Bericht 2019: Viel Gutes und noch mehr Potential

 
Foto: SPD Bundestagsfraktion
 

René Röspel, zuständiger Berichterstatter:

Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) hat ihren jährlichen Bericht zur Forschungs- und Innovationspolitik vorgestellt. Das Gremium berät die Bundesregierung seit über zehn Jahren und zeigt konkrete Handlungsoptionen auf, die es nun zu prüfen gilt.

 

„Der EFI-Bericht unterstreicht, dass der eingeschlagene Weg in der Forschungsund Innovationspolitik richtig ist. So wird die Hightech-Strategie 2025, die auf Druck der SPD-Bundestagsfraktion zu einer ressortübergreifenden Innovationsstrategie weiterentwickelt wurde, positiv bewertet. Hervorgehoben hat das Gremium ausdrücklich, dass die digitale Transformation in der Strategie prominent berücksichtigt wird.

EFI begrüßt die KI-Strategie des Bundes, die durch die Beteiligung verschiedener Ministerien und durch die Rücksichtnahme auf soziale und ethische Fragen inhaltlich breit aufgestellt ist. Gleichwohl mahnt die Kommission an, die Strategie auszubauen und sie mit klaren Zielen zu versehen.

Das Gutachten legt auch den Finger in die Wunde. So fordert EFI, die Digitalisierung der Hochschulen voranzutreiben und regt die Einführung einer Digitalisierungspauschale an, um Ausbau und Unterhalt der digitalen Infrastruktur und Ausbau der Lehr- und Lernangebote an Hochschulen vorantreiben zu können. Weitere Themen sind die Stärkung von Startups im Innovationssystem, innovative Technologien und Geschäftsmodelle für die Energiewende und die Blockchaintechnologie. Wir werden die Vorschläge der Kommission genau prüfen und darauf drängen, dass die Forschungs- und Innovationspolitik weiterhin die seit 20 Jahren erfolgreiche sozialdemokratische Handschrift trägt."

Quelle: https://www.spdfraktion.de/node/3477391/pdf

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.