Herzlich willkommen bei der SPD Hanstedt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

!!! Martin Schulz legt 10-Punkte-Plan zur Zukunft Deutschlands vor !!! Möchten Sie mit uns das politische Ortsgeschehen aktiv mitgestalten? Dann sprechen Sie uns bitte an !!!

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Manfred Lohr
 

Dr. Manfred Lohr
Vorsitzender
SPD-Ortsverein Hanstedt

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

nachdem die SPD ihr umfangreiches Regierungsprogramm 2017 - 2021 vorgelegt hat, hat Martin Schulz jetzt seinen Zukunftsplan für Deutschland vorgestellt. Die Unionsparteien setzen weiterhin auf leere Versprechungen und haben als Programm nur eine Galionsfigur, die nicht mehr für die Zukunft Deutschlands taugt und sich vor einer Auseinandersetzung mit Martin Schulz drückt.

Wir freuen uns auf eine spannende Auseinandersetzung im Bundestagswahlkampf! Und wir freuen uns auf weitere Mitglieder, die uns helfen wollen, dass Martin Schulz am 24. September 2017 Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland wird und Svenja Stadler dieses Mal unseren Wahlkreis 36 - Landkreis Harburg - direkt gewinnt.


Mit freundlichen Grüßen

Dr. Manfred Lohr
Vorsitzender SPD-Ortsverein Hanstedt

Telefon: 04183 - 5597

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Martin Schulz legt seinen Zukunftsplan für Deutschland vor.

Während die Bundeskanzlerin von einer Tagung zur anderen scharwänzelt und sich mit den Größen der Welt garniert, haben Martin Schulz und die SPD einen TZukunftsplan für Deuitschland erarbeitet. Die Sprachlosigkeit der Unionsparteien in Sachen Inhalte zeigt, was auf die Bundesrepublik zukäme, wenn Rückwärtsgewandtheit obsiegen würde: Stillstand - und nur ein "weiter so". So kann es für Deutschland keine Zukunft geben. Deshalb am 24. September: Martin Schuz und Zukunft für Deutschland wählen.

>>> Lesen Sie unter dem nachstehenden Link den 10-Punkte-Plan der SPD
      zur Zukunft Deutschlands. 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20170717_Iserhatsche - Montagnetto
 
Foto: SPD Hanstedt

Iserhatsche - Montagnetto
Foto: Dr. Manfred Lohr

Einladung der SPD Hanstedt zur Ausfahrt in die "Iserhatsche" nach Bispingen

Wie in jedem Jahr macht die SPD Hanstedt ihre Sommertour - entweder mit dem Bus zu entfernteren Zielen oder zu einem Ausflug in die Heide.

Dieses Mal geht es nach Bispingen - genauer: zur "Iserhatsche": Eine Phantasiewelt, die von einem Visionär, Künstler, Phantast und Sammler geschaffen wurde.   

Lassen Sie sich entführen in eine Welt des Surrealen und genießen Sie die Phantasien eines außergewöhnlichen Menschen.

Termin: 2. August 2017, Abfahrt: 13 Uhr ab evang. Kirche,. Hanstedt.

Kostenbeitrag: 12 Euro.

Es gibt eine Führung in der "Iserhatsche" und danach Kaffee und Kuchen im bekannten Hof Barrl in Schneverdingen.

Bitte anmelden bis 24. Juli bei:
Horst-Dieter Möller           04185-4604
Gerhard Heuer                 04184-7903
Elisabeth Brinkmann        04184-2125276
Manfred Lohr                   04183-5597
Hans Schiemann             04184-1338
Dietmar Kneupper            04189-561

 

>>> Für mehr Informationen lesen Sie bitte die Pressemitteilung unter dem
       nachstehenden Link.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20170603 Martin Schulz
 
Foto: Martin Schulz

Martin Schulz

Die Bundestagswahl am 24. September 2017 ist eine "Richtungswahl".

Wir stehen vor einer Zeit großer Veränderungen - Veränderungen, die unsere Gesellschaft vor Herausforderungen stellen werden. Veränderungen, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt erfordern und in denen wir nur bestehen können, wenn wir alle zusammenhalten. Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit, Zeit für Martin Schulz.

Das ist die Botschaft, die Martin Schulz mit seiner Rede auf dem Parteitag in Dortmund uns mitgegeben hat.

Leidenschaftlich hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz die Delegierten und Gäste des SPD-Parteitags auf den anstehenden Wahlkampf eingestimmt. Jetzt gehe es um eine „Richtungsentscheidung“ für Deutschland. Er kämpft für sozialen Fortschritt, eine freie, offene Gesellschaft und ein Europa, das stark und einig ist. Angela Merkel warf er einen „Anschlag auf die Demokratie“ vor.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

logo_mit_hanstedt_gif
 
Foto: logo_mit_hanstedt_gif

SPD-Samtgemeinderatsfraktion zur innerörtlichen Entwicklung von Hanstedt

Mit dem Beschluss des Samtgemeinderats, das samtgemeinde-eigene Grundstück hinter dem Rathaus der Gemeinde Hanstedt "...unter dem Vorbehalt, dass eine Gesamtplanung zum Wohle des Grundzentrums Hanstedt vorgelegt wird..." zu überlassen, ist das nächste Kapitel zur innerörtlichen Entwicklung aufgeschlagen worden.

Deutlich hat Samtgemeinderatsfraktionsvorsitzender Dietmar Kneupper gemacht, dass die SPD nun die Offenlegung der Pläne um den "Dorfkrug" erwartet.

>>> Lesen Sie dazu bitte die Pressemitteilung unter dem nachstehenden
       Link.

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20170620_Das Rentenkonzept der SPD.Foto: SPD Hanstedt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20170620_Zeit für Investitionen. Zeit für gerechte Steuern.Foto: SPD Hanstedt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

20170605 MS Starkes EuropaFoto: SPD Hanstedt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Gefunden und veröffentlicht

Martin Schulz: "Das Wichtigste für mich ist allerdings: Es gibt wieder eine Diskussion darüber, wie wir für mehr Gerechtigkeit und Respekt sorgen können – etwa durch gute Arbeit, eine moderne Familienpolitik, gebührenfreie Bildung für alle oder fortschrittliche Wirtschaftspolitik. Bei unseren Veranstaltungen haben wir dafür viel Zuspruch erhalten."

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Wir schaffen Das moderne und gerechte Deutschland.

Nach der Vorlage des umfangreichen und konkreten SPD-Regierungsprogramms haben CDU und CSU nun auch ein Programm vorgelegt.

Im stillen Kämmerlein und ohne Zutun ihrer Mitglieder haben die beiden Schwesterparteien sich auf einen Minimalkonsens geeinigt - ohne in vielen Punkten konkret zu werden. Und nicht einmal ein Rentenkonzept ist enthalten. Bezeichnend: Die CSU wird eine Art "Ergänzungsprogramm bayerischer Prägung" mit der weiterhin geltenden Formel für "die Obergrenze" auflegen - ein Burgfriede bis nach der Wahl.

Mindestlohn aufweichen, bis 70 arbeiten, sachgrundlose Befristung beibehalten, Steuergeschenke für Spitzenverdiener und reiche Erben, Zwei-Klassen-Medizin - und 30 Milliarden pro Jahr zusätzlich für Panzer und Drohnen: Das sind nur einige Beispiele, was CDU und CSU den Bürgerinnen und Bürgern dieses Landes zumuten wollen.

>>> Lesen Sie mehr unter dem nachstehenden Link.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Rückzahlung der Kernbrennstoffsteuer: Schwarz-Gelb kostet uns mehr als 6,3 Milliarden Euro.

Nur handwerklicher Fehler? Die 2011 in Gang gesetzte Kernbrennstoffsteuer war nicht verfassungskonform, sagen die Bundesverfassungsrichter - weil der Bund dieses Gesetz gar nicht hätte erlassen dürfen. Nun müssen mehr als 6,3 Milliarden Euro Steuergelder an die Atomkonzerne zurückgezahlt werden - zuzüglich Zinsen.

Das haben wir Frau Merkel und der seinerzeitigen schwarz-gelben Bundesregierung zu verdanken. Überlicherweise wird bei solcher Gelegenheit die Forderung erhoben, dass jemand die Konsequenzen tragen muss. Wann zieht die Bundeskanzlerin die Konsequenz und tritt zurück?

>>> Mehr Informationen unter dem nachstehenden Link.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

500.000 Euro Wahlspende für die CDU.

Laut spiegel-online (www.spiegel.de) vom 26.5.2017 hat ein deutscher Internetmilliardär - ansonsten Unterstützer der FDP - der CDU eine Spende von 500.000 Euro überwiesen.

Ebenso berichtet spiegel-online, dass Kanzlerin Merkel (CDU) ihn in den sogenannten Steuerkreis berufen habe, der sich mit Innovationen in Wirtschaft und Wissenschaft beschäftigt. 

>>> Sehen Sie auch bitte nachstehend den Gesetzentwurf der SPD zum
       Thema "Mehr Transparenz über Sponsoring bei Parteien".

Verfügbare Downloads Format Größe
[23.06.2017] Mehr Transparenz über Sponsoring bei Parteien PDF 295 KB

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Gefunden und veröffentlicht

Die Halbwertzeiten von ... Aussagen

15. Juni 1961                               Walter Ulbricht:
                                                  „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu
                                                  errichten.“
13. August 1961                          Beginn des Mauerbaus


1. September 2013, 20.54 Uhr       Frau Merkel vor einem Millionenpublikum
                                                  im Fernsehen:
                                                  „Mit mir wird es keine Pkw-Maut geben.“
1. September 2014                       Frau Merkel:
                                                  "Um es ganz klar zu sagen: Die Maut steht
                                                  im Koalitionsvertrag, und sie wird kommen."

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Hier finden Sie interessante Beiträge aus der Landes-, Bundes- und Europapolitik.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Service/Flugblätter:

Service/Flugblätter:

Wir reden Klartext:

Aus der Samtgemeinde Hanstedt/Samtgemeinde Aktuell:

Wir reden Klartext:

Wir reden Klartext:

Wir reden Klartext:

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Berufsbildungsbericht – Ausbildungsmarkt durch Berufsschulpakt stärken

Ernst Dieter Rossmann, bildungs- und forschungspolitischer Sprecher:
Nach der DIHK Ausbildungsumfrage 2017 bemängeln immer mehr Betriebe, dass sie ihre offenen Stellen nicht besetzten können und dass die Kommunikation zwischen Betrieb und Berufsschule verbesserungswürdig ist. Umso wichtiger ist es, einen zukunftsweisenden Berufsschulpakt in der nationalen Bildungsallianz vorzubereiten und umzusetzen. mehr...

 
 

Bürgerdialog in Jesteburg

Zu bundespolitischen Themen steht die Abgeordnete Svenja Stadler am Dienstag, 8. August 2017, um 19.30 Uhr im Café Book in Jesteburg, Kirchweg 3, Rede und Antwort. Die Veranstaltung „Stadler im Gespräch“ steht allen Interessierten offen. Über welche Themen diskutiert wird, liegt in den Händen der Gäste. mehr...

 
 

Bürgerdialog in Neu Wulmstorf

Zu bundespolitischen Themen steht die Abgeordnete Svenja Stadler am Dienstag, 1. August 2017, um 19.30 Uhr im Gemeindehaus II in Neu Wulmstorf, Wilhelm-Busch-Straße 18, Rede und Antwort. Die Veranstaltung „Stadler im Gespräch“ steht allen Interessierten offen. Über welche Themen diskutiert wird, liegt in den Händen der Gäste. mehr...

 
 

SPD Hanstedt lädt zur Ausfahrt in die „Iserhatsche“ ein

Pressemitteilung
„Wenn Phantasie auf Sammelleidenschaft trifft“ – so kann man beschreiben, was Uwe Schulz-Ebschbach in Bispingen erschaffen hat. Ehemaliger Malermeister und sich jetzt selbst als „Visionär“ bezeichnend, gab er für eine symbolische D-Mark dem Schloss Bellevue einen Außenanstrich und schuf in Bispingen eine Phantasiewelt, die ihresgleichen sucht. mehr...

 
 

Finanztransaktionssteuer muss kommen

Cansel Kiziltepe, zuständige Berichterstatterin:
Die Finanztransaktionssteuer darf nicht einem kurzfristigen Standortwettbewerb um die Ansiedlung von Banken nach dem EUAustritt Großbritanniens zum Opfer fallen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Finanzminister Schäuble auf, mit Frankreich Gespräche über eine Fortsetzung der Verhandlungen zur Einführung der Finanztransaktionssteuer aufzunehmen. mehr...

 
 

Neuer Schüler-Boom: Schulen brauchen mehr denn je eine Nationale Bildungsallianz

Ernst Dieter Rossmann, Sprecher der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung:
Neue Berechnungen von Schülerzahlen durch Bildungsforscher im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung bestätigen, dass Schulen mehr denn je finanzielle Unterstützung brauchen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert eine „Nationale Bildungsallianz“.
mehr...

 
 

G20: Merkel und Müller täuschen

Stefan Rebmann, entwicklungspolitischer Sprecher:
Ein neuer Gipfel der wohlfeilen konservativen Worte und der Tatenlosigkeit ist dieser Tage beim G20-Treffen zu vermerken. Merkel und Müller stellen entwicklungspolitische Forderungen auf und haben in der Vergangenheit nichts dafür getan. Merkel und Müller täuschen die Öffentlichkeit. mehr...

 
 

G20: Menschenrechte, Klimaschutz und Familienplanung auf die Tagesordnung

Stefan Rebmann, entwicklungspolitischer Sprecher;
Gabriela Heinrich, stellvertretende entwicklungspolitische Sprecherin:
Im Vorfeld des G20-Gipfels warnt die SPD-Bundestagsfraktion vor falschen Weichenstellungen für Afrika. Die Bundeskanzlerin muss Investitionspartnerschaften mit Menschenrechten verknüpfen, sonst entfalten sie keine nachhaltige Wirkung. Bei den Themen Klimaschutz und selbstbestimmter Familienplanung muss es eine Einigung zum weiteren Vorgehen geben – mit oder ohne Donald Trump. mehr...

 
 

Historischer Moment: Bundestag stimmt für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare

Johannes Kahrs, Beauftragter für die Belange von Lesben und Schwulen:
Heute ist ein historischer Tag; für die Menschenrechte, für die Lesben und Schwulen dieses Landes. Der Deutsche Bundestag hat in seiner für diese Legislatur letzten Sitzung mit den Stimmen von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und der Linken und gegen die CDU/CSU einen Gesetzentwurf verabschiedet, der die Eheschließung gleichgeschlechtlicher Paare rechtlich möglich macht. mehr...