Zum Inhalt springen
Stephan Weil besucht 'Heide Himmel' Foto: SPD Hanstedt
Stephan Weil besucht 'Heide Himmel'

1. Mai 2022: Stephan Weil besucht „HeideHimmel“

Auf seiner Niedersachsen-Tour besuchte Stephan Weil den am Wildpark Lüneburger Heide gelegenen, im Jahr 2019 eröffneten Baumwipfelpfad „HeideHimmel“.

Bei seinem Spaziergang über das Wildparkgehege informierte sich der Ministerpräsident bei den Inhabern Norbert und Alexander Tietz über Entstehung und Betrieb der touristischen Attraktion in Nindorf in der Samtgemeinde Hanstedt.

Begleitet wurde Stephan Weil von der SPD-Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler, der SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis 50, Sabine Lehmbeck, sowie dem frisch gewählten SPD-Landratskandidaten Michael Cramm.

Am Rande des Rundgangs stand Stephan Weil auch für Fragen zu aktuellen Themen der Region zur Verfügung. So sprach er sich zur Debatte über die Bahntrassenführung dafür aus, die im breiten politischen Konsens gefundene Variante „Alpha E“ umzusetzen; kein Verständnis hatte er für die wieder aufkommende Diskussion um eine neue Variante der Trassenführung.

Zum Thema „hausärztliche Versorgung im ländlichen Raum“ erinnerte der Ministerpräsident an den kürzlich verabschiedeten Gesetzentwurf einer Landarztquote, wonach 60 weitere Medizin-Studienplätze geschaffen werden sollen; sie sollen an Bewerber vergeben werden, die sich für zehn Jahre zu einer hausärztlichen Tätigkeit in unterversorgten Gebieten verpflichten. Darüber hinaus erinnerte er an die Zuständigkeit der Kassenärztlichen Vereinigung für die Handhabung tatsächlicher Ärztezahlen und die Zuständigkeit bei der Besetzung der frei werdenden Arztstellen.

Foto: Ministerpräsident Stephan Weil mit (v.l.): Svenja Stadler, MdB (SPD), Sabine Lehmbeck, SPD-Landtagskandidatin für den Wahlkreis 50, und Michael Cramm, SPD-Landratskandidat. Foto: SPD Hanstedt

Vorherige Meldung: 1. Mai 2022 - zur Erinnerung an soziale Errungenschaften der SPD

Nächste Meldung: Verfassungsfeinde raus aus unseren Behörden

Alle Meldungen