Zum Inhalt springen
CO2 Kompass Foto pixabay

29. August 2021: Ein klimaneutraler Landkreis bis 2040 – was können wir in der Samtgemeinde Hanstedt zum Klimaschutz beitragen?

Zu einem weiteren "digitalen Bürgergespräch" am Freitag, dem 3. September, 19 Uhr, lädt der SPD-Ortsverein ein. Dieses Mal geht es um die Frage "Wie kann die Samtgemeinde Hanstedt bis 2040 klimaneutral werden?"

- SPD Hanstedt lädt zu einem weiteren digitalen Bürgergespräch ein -

Der Landkreis Harburg hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu sein. „Der zu große CO2-Ausstoß und damit verbundene Anstieg der Erderwärmung hat uns die Grenzen des Energieverbrauchs aus fossilen Brennstoffen aufgezeigt. Deshalb müssen wir erreichen, dass auch die Samtgemeinde Hanstedt spätestens 2040 klimaneutral wird.“, sagt Manfred Lohr, Vorsitzender der SPD Hanstedt. „Bei Flächennutzungs- und Bebauungsplänen werden wir auf das Ziel Klimaneutralität dringen. Und wir brauchen ein Klimaschutzkonzept und die Einrichtung eines Klimaforums und Klimarates, damit die Bürgerinnen und Bürger sich beteiligen und informieren können und Klimaschutz- und -anpassungsmaßnahmen gewährleistet sind“, ergänzt Günter Meschkat, stellvertretender Vorsitzender und Diplom-Meteorologe. Die öffentliche Hand müsse eine führende Rolle spielen und ihre Gebäude z. B. durch Wärmedämmung und Photovoltaik klimaneutral ausstatten.

Die SPD Hanstedt lädt ein zu einem „digitalen Bürgergespräch“ am 3. September, 19 Uhr. Online teilnehmen kann man über den Link spdovhanstedt.my.webex.com, Kennnummer 2363 610 5229, Passwort spdklima oder alternativ über die Webseite SPD-Hanstedt.de .

Vorherige Meldung: Digitales Bürgergespräch am 20.8.2021, 19 Uhr: „Sagen Sie uns, was wir für Sie auf der kommunalen Ebene umsetzen sollen“

Nächste Meldung: Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung in Grundschulen

Alle Meldungen