Zum Inhalt springen
20191212 SPD Niedersachsen Logo 2 Foto: SPD Niedersachsen
20191212 SPD Niedersachsen Logo 2

29. September 2022: Stephan Weil legt Modell für Gaspreisbremse vor

Viele von uns machen sich aktuell Sorgen, ob sie ihr Leben in den nächsten Monaten noch bezahlen können. Der Ministerpräsident und SPD-Spitzenkandidat Stephan Weil hat genaue Pläne, wie der Staat der Krise entgegenwirken kann.

Mit einem Sofortprogramm über eine Milliarde Euro will er Privathaushalte unterstützen, schwere wirtschaftliche Folgen abfedern, soziale Einrichtungen sowie Vereine und die Kultur retten.

Gestern hat er einen weiteren Vorschlag präsentiert: Das Fifty-Fifty-Wärmebonus-Modell, das sofort praktisch umzusetzen wäre. Kurz gesagt bedeutet es: Der Staat übernimmt 50 Prozent der Mehrkosten, die in diesem Jahr für Energie anfallen. In diesem Artikel der Süddeutschen Zeitung ist eine gute Erklärung: Gaspreisbremse: Ministerpräsident Weil legt eigenes Modell vor - Politik - SZ.de (sueddeutsche.de).

Die Gasumlage ist gekippt und die Bundesregierung stellt einen Abwehrschirm über 200 Milliarden Euro für die Gaspreisbremse zur Verfügung. Dafür braucht es nun ein praktisch anwendbares und schnell realisierbares System – genau das trifft auf den Vorschlag von Stephan Weil zu, der nun beraten werden muss.

Vorherige Meldung: Bürgerinnen und Bürger werden bei Gas, Fernwärme und Prämien entlastet

Nächste Meldung: Brief von Olaf Scholz: DEUTSCHLAND PACKT DAS.

Alle Meldungen